Mit ‘iphone’ getaggte Beiträge

Good Bye iPhone, Welcome Xperia

Veröffentlicht: 17. März 2013 von Herrchen Chris in äh, Kategorie?
Schlagwörter:, , , , , , , , ,

Fast zwei Jahre hatte ich jetzt mein iPhone 4. Mitmachen musste es einiges, was es eigentlich nicht aushalten soll, wenn ich so diversen Berichten im Internet und auch von Bekannten glauben darf. So ist es mir schon aus’m LKW heruntergefallen, direkt ins zentimetertiefe Regenwasser.
(mehr …)

Werbeanzeigen

Und wieder was gerettet ;-)

Veröffentlicht: 26. Juni 2012 von Herrchen Chris in Geocaching
Schlagwörter:, , , , , , , , , , , , , ,

Gestern stand ich mal wieder in Hof im Hof (nein, das ist extra so und kein Schreibfehler 😉 ), als sich plötzlich mein Handy bemerkbar machte und ich eine neue E-Mail bekam. Meine Güte, sind so moderne Smartphones doch klasse, was man damit alles machen kann *g*

Naja, ich schweife ab, wobei, wäre ja eigentlich egal, ist ja mein Blog ;-p So, auf jeden Fall kam mal wieder seit langen eine E-Mail von tb-rescue.com, dass in meinem beobachteten Gebiet ein Travelbug gerettet werden möchte, welches schon seit einiger Zeit in einem Cache festhängt.

Das interessante daran war, dass ich zum einen den Cache, ein Multi, schon vor nicht allzu langer Zeit gemacht habe und dass ich sogar der letzte Finder war, die TBs hat der Owner hinein gelegt.

(mehr …)

Am Samstag habe ich mich mit ein paar Leuten in Hachenburg getroffen, eigentlich nichts weiter Interessantes, zumindest nicht, was man unbedingt bloggen müsste.

Allerdings hatte ich geplant, auf dem Rückweg noch ein paar Caches mitzunehmen, also morgens daheim mal geschaut, was so Interessantes dort ist. Auf normale Cachesuche hatte ich allerdings ausnahmsweise mal so keine richtige Lust, es sollte mal was Anderes sein. Aus Ermangelung an Wherigo-Caches und Webcam-Caches sollte meine Wahl also auf drei Earthcaches fallen, die zwar kein Behältnis zum Tausch beherbergen, dafür einen aber an interessante Orte führen, wo man sonst vielleicht gar nicht so drauf aufmerksam geworden wäre. 
(mehr …)

Es ist der Mittwochabend dieser Woche. Ich habe gegessen und mich danach auf meine Couch gearbeitet, um eine Reportage fertig zu schauen.

Es kommt, wie es meistens kommt, das Ende der Reportage sehe ich nicht mehr, da ich einschlafe. Irgendwann wache ich auf, antworte noch einer Bekannten, die mir übers ICQ geschrieben hat (ICQ läuft die letzten Tage nur noch auf’m iPhone), mache das Licht und den Fernseher aus und werfe mich wieder auf meine Couch. Ich schlafe weiter, werde dafür aber auch den nächsten morgen recht früh wach. Es ist Christi Himmelfahrt, der Tag, den die meisten Männer zum Massenbesäufnis auserkoren haben. Nicht so bei mir, ich brauch das nicht unbedingt. (mehr …)