Mit ‘caches’ getaggte Beiträge

Es war der 16. Juni 2012, ich habe den ersten T5 Geocache in meiner Laufbahn loggen können (siehe hier). Damals noch mit der Ausrüstung meines Cousins, ebenfalls Geocacher. Damals habe ich sofort gemerkt, dass mir auch das Spaß macht und das früher oder später auch ich eine Kletterausrüstung zu meiner ECGA hinzufügen muss. Mittlerweile hat das Geld gepasst und so habe ich Mitte letzten Monats dann die endgültige Bestellung getätigt und mir die 50 Meter Seil, Karabiner, I’D u.s.w. geleistet.

Und so wie damals der erste T5er an einer Felswand ein „einfacher“ Abseiler war, war auch der erste T5er mit eigener Ausrüstung wieder in einer Felswand, diesmal war es „Der Weiße Hase„, den ich am 20. April erfolgreich geloggt habe 🙂 Und danach sind noch ein paar weitere T5er dazu gekommen, allerdings diesmal alle am Baum hoch 😉

Letztes Jahr wurde er neu gepublished, der Smiley bei Blasbach von den Blackschnecks. Diesen Smiley gab es vorher schon mal, damals war es eine Tradi-Runde mit zwei Mysterys als Bonus-Caches. Da diese Art und Weise von Caches, immerhin handelte es sich um 26 Tradis !!!, nicht wirklich gut ankommt, man denke an die Cacherautobahnen, die dadurch entstehen und mitten durch den Wald führen. Nun sind es 26 Mysterys plus die zwei Bonus-Caches.

Nachdem der Cache dann letztes Jahr gepublished wurde, zog ich tags darauf mit Beule los, um die blauen Fragezeichen in gelbe Smileys zu verwandeln, wir waren auf dem zweiten Platz und haben bis zur Nummer 17 alles Recht gut gefunden und als STF loggen können. Doch dann ging es los mit der 17, diese konnten wir einfach nicht finden und haben sie dann einfach übersprungen. Bis zur 21 haben wir dann auch weiter gemacht, danach fing es an zu dämmern und da die Owner ausdrücklich wünschen, den Cache nicht bei Dunkelheit anzugehen, begaben wir uns wieder zum Cachemobil. Für den Tag war es eigentlich auch genug, wir waren insgesamt rund 17 Kilometer gelaufen (vorher machten wir noch einen Wherigo) und das bei 35° Celsius im Schatten :-/

(mehr …)

FÜNF – ein Geocaching-Thriller

Veröffentlicht: 2. November 2012 von Herrchen Chris in Bücher, Geocaching
Schlagwörter:, , , , , , , , , , , ,

Buch, Bücher, Lesen,… eines der Sachen, mit denen ich mich unter Umständen wirklich lange beschäftigen kann. Zumindest dann, wenn ein Buch gut geschrieben wurde. Und genau da liegt bei mir ein Problem, es gibt nicht viele Bücher, die ich als gut geschrieben empfinde. Ich habe durchaus einige Bücher bei mir im Regal stehen, einen Teil davon habe ich auch schon gelesen, diese sind wirklich gut, einen anderen Teil habe ich angefangen zu lesen, komme aber nicht weiter, irgendwie reißen mich diese Bücher nicht mit 😦

Jetzt war ich am Samstag mal wieder bei meiner Schwester, da diese Geburtstag hatte und habe zeitgleich auch von ihr auch noch mein Geburtstagsgeschenk bekommen. Um genau zu sein, waren es zwei Sachen, eine Schneekugel, die auf der einen Seite ein Bild von Beule, auf der anderen Seite eins von Boomer hat. Ein wirklich tolles Geschenk, über welches ich mich richtig gefreut habe und auch noch freue 😀

(mehr …)

Ein kurzes Cache-Wochenende

Veröffentlicht: 28. September 2012 von Herrchen Chris in Geocaching
Schlagwörter:, , , , , , , , , , , , , , ,

Tja, das letzte Wochenende stand nur ein klein wenig Cachen an, nicht wirklich viel. Aber dafür war es trotzdem irgendwie interessant geworden.

Freitag ging es schon los, ein befreundeter Cacher (Trapper 1985) hat einen Mystery gelöst, an dem ich mir schon ein paar Mal die Zähne mehr oder weniger ausgebissen habe. Also sind wir Freitagabend nach der Arbeit noch mal kurz losgezogen. Vor Ort etwas suchen… (mehr …)

Schon vor einigen Tagen erreichte mich per WhatsApp die Anfrage eines Bekannten, ob ich vergangenen Samstag nicht mit möchte, einen Nachtcache zu machen.

Rein theoretisch hätte ich schon Lust gehabt, vor Allem, da bei dem Cache auch noch zwei andere Cacher dabei waren, deren Caches ich einfach nur klasse finde und die Owner schon länger mal kennen lernen wollte. Aber es ging nicht, an dem Wochenende war Pickuptreffen und das ist halt nur einmal im Jahr (zumindest das Sommertreffen 😉 ). Also sagte ich ab.

Dafür habe ich gestern wieder etwas mit meinem Bekannten geschrieben und er meinte, der Cache wäre einfach nur klasse und ich sollte ihn unbedingt mal machen.

Und während ich dann gestern so mit einem anderen Bekannten ein paar kleine Caches gemacht habe, fiel mir auch wieder dieser Nachtcache ein und ich fragte ihn, ob wir den nicht direkt am Abend angehen wollen. Mein Bekannter (ich nenne ihn jetzt mal hier T) ist noch krank geschrieben und das Herrchen hat noch einen Tag Urlaub, also fast die idealen Voraussetzungen. Und Beule hat auch eine Taschenlampe für sein Geschirr, ist also auch erkennbar und sieht auch was 😉

(mehr …)

Und wieder was gerettet ;-)

Veröffentlicht: 26. Juni 2012 von Herrchen Chris in Geocaching
Schlagwörter:, , , , , , , , , , , , , ,

Gestern stand ich mal wieder in Hof im Hof (nein, das ist extra so und kein Schreibfehler 😉 ), als sich plötzlich mein Handy bemerkbar machte und ich eine neue E-Mail bekam. Meine Güte, sind so moderne Smartphones doch klasse, was man damit alles machen kann *g*

Naja, ich schweife ab, wobei, wäre ja eigentlich egal, ist ja mein Blog ;-p So, auf jeden Fall kam mal wieder seit langen eine E-Mail von tb-rescue.com, dass in meinem beobachteten Gebiet ein Travelbug gerettet werden möchte, welches schon seit einiger Zeit in einem Cache festhängt.

Das interessante daran war, dass ich zum einen den Cache, ein Multi, schon vor nicht allzu langer Zeit gemacht habe und dass ich sogar der letzte Finder war, die TBs hat der Owner hinein gelegt.

(mehr …)