Beule’s neues Futter

Veröffentlicht: 4. April 2019 von Herrchen Chris in Beule, Jule
Schlagwörter:, , , , , , ,

Schon vor einigen Jahren habe ich mich mal ganz oberflächlich über das Thema BARFen von Hunden schlau gemacht. Allerdings dann doch nicht weiter verfolgt, bis wir irgenwann mal mit Beule beim Tierarzt waren und dieser uns dann zu dem Thema ansprach, da Beule scheinbar eine Allergie gegen Getreide hat, welches in dem konventionellen Fertigfutter enthalten ist.

Dadurch bekommt Beule ja seit ein paar Jahren kein Fertigfutter mehr, sondern wird gebarft (Für Infos siehe Wikipedia: BARF) Wobei, mittlerweile kann ich ja eher sagen, wurde.

Anfangs haben wir erst das Frischfleisch bei uns in der Nähe geholt, bis wir einen Tipp bekamen, es in Offenbach am Main bei Tiernahrung Steiger zu holen.

Dort konnten wir uns nie beschweren, das Fleisch wurde exakt so abgepackt, wie wir es brauchten, in unserer Wunschmischung. Wir brauchen eigentlich zu jeder Mahlzeit nur eine Packung auftauen, Obst und Gemüse sowie Öl hinzugeben und fertig war Beule’s Essen.

Also, wenn jemand wirklich das Fleisch noch ganz pur haben will, dem kann ich den Steiger nur empfehlen.

Allerdings war das BARF nicht wirklich urlaubstauglich, immerhin haben wir im Wohnwagen nicht die Kapazitäten, um dort die benötigte Menge an Fleisch tiefzukühlen. Also musste dafür eine Alternative her.

Da wir aber nicht wieder auf handelsübliches Fertigfutter zurückgreifen wollten, allein schon wegen Beule’s Getreideallergie, schauten wir, oder besser gesagt, Jule sich in den Weiten des WWW um.

Während wir erst überlegten, BARF in Dosen zu holen, welche nicht gekühlt werden mussten, fand Jule dann irgendwann BALF — Biologisch/Artgerecht /Luftgetrocknet/Fleisch*

Beim BALF liegt der Unterschied zum größten Teil da drin, dass dem Fleisch dort seine Feuchtigkeit entzogen wurde und es somit trocken ist und nicht gekühlt werden muss. Vor der Fütterung wird einfach wieder etwas hinzugegeben und ziehen gelassen.

Jule nahm Kontakt auf und bestellte dann für den Urlaub auch dort. Und auch dies schmeckte unserem Braunen ausgezeichnet.
Nach dem Urlaub fütterten wir dann mit BARF wieder weiter, bis wir von einer Bekannten einen neuen Tipp auf einen Anbieter bekamen, der das Futter auch für den Hund extra mischt, welches dann wie Trockenfutter ist, allerdings doch dem BARF näher steht wie dem normalen Trockenfutter.

Wir testen es und gaben auch bei der Bestellung an, dass Beule Übergewicht hat und abnehmen muss.

Die erste Lieferung kam dann auch recht schnell, die Zweite und Dritte ließen auch nicht lange auf sich warten und irgendwann, kurz nachdem die dritte Lieferung da war, war Beule auch mal wieder auf der Waage.

Und, oh Schreck, er hat wieder zugenommen, obwohl wir extra angegeben haben, dass er abnehmen muss und das Futter sowie die Menge auch extra dafür angepasst gewesen sein sollte.

Nachdem Jule dann auch mit dem Anbieter telefoniert hat, war für uns klar, dass wir die dritte Lieferung nicht mehr weiter verfüttern, sobald wir was Neues haben. Erschwerend kam hinzu, dass Beule das Zeug dann auch nicht mehr wollte und auch sonst kein Trockenfutter mehr anpackte… und das für einen Labrador, das will was heißen!!!

So kam es, dass wir dann überlegten, was wir machen? Immerhin haben wir die Tiefkühltruhe schon weggegeben und waren auf Tiefkühllagerung von Fleisch also auch nicht mehr eingerichtet.

Nach einigen Überlegen war dann entschieden, wir probieren es noch mal mit BALF. Jule nahm also erneut Kontakt auf, sagte, was wir gerne haben möchten und machte einen Abholtermin klar.

Sehr zu unserem Vorteil sitzt die Firma in einem Nachbarort von unserem Pickup-Wintertreffen, sodass wir samstag Morgens, bevor das Programm vom Treffen losging, erst noch dort vorbei fuhren, das Essen abholten und uns noch eine ganze Zeit lang mit den Besitzern unterhalten haben, nebenbei echt kompetente und auch nette Personen.

Nach dem Treffen wieder daheim angekommen, hat Beule natürlich direkt mal das Futter inspiziert und auch gleich was davon gefressen.

Nachdem dann die erste Bestellung leer war, hat Beule selbst dann auch wieder eine neue Order rausgegeben, wie man auf folgenden Bild sieht:

Beule bestellt sein Futter selbst 😉

Die Bestellung haben Jule und ich dann kurze Zeit später in Gießen auf einer Hundeausstellung auch wieder direkt abholen können.

Auf dem Karton war dann auch netterweise die Bestellung noch mal abgebildet 😉 und im folgendem Video ist zu sehen, dass Labradore nicht doof sind, sondern wissen, wie man Futter auspackt 😀

Beule packt seine BALF-Lieferung aus

Die letzte Lieferung kam dann per Paketdienst, wobei unsere Lieferanten auch da wieder ganz genau waren, immerhin ist der Empfänger der Ware und der Rechnung ganz ordentlich Beule und nicht sonst Jemand. Wobei ich mich da frage, weswegen ich es dann bezahlen muss und nicht Beule??? BEULEEEE, komm mal her, wir müssen mal reden 😉

Ordnungsgemäß an Beule verschickt 🙂
Und Beule packt auch wieder selbst aus

Sag was dazu...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s