Freitag, 19.07.2013 …und rumms

Veröffentlicht: 24. Juli 2013 von Herrchen Chris in Trucking
Schlagwörter:, , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Tststs, schon die ganze Woche kommen mir PKW-Fahrer teilweise auf meiner Spur entgegen, als könnte auf einmal kaum noch einer richtig Auto fahren. Bis Freitag nachmittag sind aber alle mehr oder weniger gekonnt ausgewichen.

Einer in Anzug und Krawatte mit seinem Porsche Cayenne (Bordsteinkanten-Offroader…) hat es zwar beim Ausweichen geschafft, sein Eis durch’s Auto zu schleudern, aber da habe ich keinerlei Mitleid mit, was hat der auch auf meiner Spur zu suchen???

Und dann habe ich am Freitag noch einen Auflieger für die SP nach Breitscheid gebracht, mir kurz überlegt, ob ich mir Beule abhole, damit er noch die letzte Tour Hof –> Haiger mitfahren kann,dies habe ich aber gelassen, erschien es mir doch zu heiß für den armen Kerl im LKW, trotz Klimaanlage, die auf Hochtouren lief.

Also bin ich alleine zurück nach Hof gefahren, habe mir meinen Trailer angehängt und ab ging es Richtung Haiger. Vor der Auffahrt auf die B54 kurz überlegt, ob ich diese nach Haiger nehme oder doch lieber die Landstraße an Rabenscheid vorbei.

Ich entschied mich dann für die Landstraße, dort ist meist weniger Verkehr, weniger Idioten, geht schneller und vor Allem, es sind weniger Polizeikontrollen möglich 😉

So ging’s dann durch Nister-Möhrendorf, an der Fuchskaute vorbei, Waldaubach links und Rabenscheid rechts liegen gelassen, um anschließend durch den Wald Richtung Langenaubach zu fahren. Doch kurz vor dem Wald kommen mir drei, vier Autos entgegen, alle ganz normal am fahren, jeder schön ordentlich mit Abstand, alles normal. Doch dann, ca. 20 Meter vor mir, kommt der hintere PKW auf einmal auf meine Spur. Der Finger zuckt Richtung Hupe, die Drucklufthörner ertönen, die Bremsen greifen mit voller Kraft und trotzdem… RUMMS

Shit, der ist mir doch jetzt nicht wirklich rein gefahren? Ok, der Auflieger ist am blockieren und die ganze Fuhre wird auf einmal etwas instabil. Also irgendwie versuchen, das Teil in der Spur zu halten. Bingo, der Truck steht, der Warnblinker blinkt (mehr oder weniger :-/ ), also mal raus und schauen, wie es da genau aussieht.

Och nee, der Truck fällt schon mal aus, da fehlt ja ein ganzer Teil vorne links o.O

Ok, mal nach hinten gehen und schauen, was mit dem PKW ist… Mist, warum steht da einer hinter mir komplett kaputt und noch dazu liegt einer im Graben mit einem Anhänger auf der Motorhaube? Hmm, der mit dem Anhänger sieht schlimmer aus, also erst mal schauen, was mit dem Fahrer ist. Ich hin, der Fahrer krabbelt gerade raus, linke Bein sieht zwar nicht mehr wirklich normal aus, aber er schreit und krabbelt, wunderbar, ist also noch bei Bewusstsein. Weiter zu dem anderen Auto, warum hupt das Mistding eigentlich? Scheiß neue Technik, aber egal, erstmal versuchen, die Fahrertür zu öffnen, aber Fehlanzeige, alles verzogen, da geht nichts auf, aber der Mann sitzt drin, redet und ist somit auch bei Bewusstsein, klasse, keine weiteren Leute mehr da. Also Handy raus und erst mal den Notruf alarmiert.

Sehr schön, die schicken sofort den Rettungswagen und die Feuerwehr, der Polizei sagen die auch Bescheid (Wie war das, hier ist nicht so viel Polizei :-/ )  Also wieder hin zu den PKW’s, bei dem im Graben sind aber mittlerweile schon genug Leute, dann schauen wir mal, ob wie an den anderen Fahrer ran kommen. Tür geht natürlich noch nicht auf, aber der Mann versucht gerade, durch sein Auto auf die Beifahrerseite zu krabbeln, also einmal rum und Glück gehabt, die Tür geht ohne Probleme auf, ansonsten hätte halt eine Tür dran glauben müssen. Und was ist das erste, was ihm einfällt, nachdem die Tür auf war: „Schon scheiße, wenn man einen Apfel während der Fahrt essen möchte!“ Moment, hat er das wirklich gesagt? Der andere Helfer, der neben mir stand, hakt nach und tatsächlich, er hat es so gesagt o.O

Naja, egal, jetzt ist hier eh alles Schrott, also erst mal raus mit ihm aus dem Auto (hat mittlerweile auch endlich aufgehört zu hupen) und auf die Wiese gelegt. Wenigstens ist es trocken.

Und da kommt ja auch schon der erste Rettungswagen. Also schnell wieder auf die Straße und die gröbsten Metallteile zur Seite schleudern, nicht dass der nachher noch einen Platten hat.

Was ist das für ein Geräusch aus Richtung Siegen? Tatsache, da kommt ein Hubschrauber, naja, der Flughafen ist nicht weit, vielleicht alles Zufall? Huch, der Christoph 25? Naja, hier wird er nicht hin wollen… oder etwa doch? Sinkflug und Landung!!! Tatsache, hier wird jetzt scheinbar richtig großes Geschütz aufgefahren. Jetzt naht auch der zweite RTW und kurz danach die Feuerwehr. Und irgendwann, da kommt dann auch mal die Polizei. Klar,die wurden ja als Letzte verständigt, dann dürfen die auch später sein.

Tja, die waren aber auch etwas irritiert, weil irgendwie alle Fahrzeuge vorne kaputt waren und mein LKW so rein gar nicht in den ihr Bild gepasst hat, bis ich denen erklärt habe, dass der PKW, der in meine Fahrtrichtung hinter mir steht, eigentlich mein Gegenverkehr ist o.O

Und wenn der Polizist jetzt noch raus findet, welche Führerscheinklasse ich für den LKW brauche, ist alles soweit geklärt (nein, C1E ist es nicht :-D)

Und nachdem unsere Werkstatt bei mir das Rad gewechselt hat, konnte wenigstens ich den LKW noch auf eigener Achse weg bringen, erst nach Haiger zu Rittal und anschließend nach Dillenburg in die Werkstatt.

Die vorläufige Bilanz:

  • zwei schwer Verletzte
  • zwei PKW Totalschaden
  • ein Anhänger, bestimmt auch Totalschaden
  • ein LKW kaputt, aber kein Totalschaden
  • zwei Stunden Vollsperrung L3044

Bericht auf Mittelhessen.de inkl. 45-Sekunden Video

_

Werbeanzeigen

Sag was dazu...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s